Wohnen – wie weiter?

Montag, 14. Juni 2010

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) lädt Vertreter der Wohnungs- und Bauwirtschaft, der Stadtplanung, der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik sowie der Raum- und Stadtforschung zu seiner Tagung „Wohnen – wie weiter?“ am 24.06.2010 im IÖR Dresden ein.

Die Unterschiede der Wohngebäudebestände in Ostdeutschland und Westdeutschland sind 20 Jahre nach der Wiedervereinigung groß und die Entwicklungstrends sehr unterschiedlich. Welches sind vor dem Hintergrund langfristiger Zukunftsfähigkeit „schwierige“ Bestände? Wie sieht die Zukunft der Einfamilienhausgebiete aus? Wie wird die Bestandsentwicklung auf den immer größer werdenden Anteil an älteren Menschen in der Gesellschaft reagieren?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, das IÖR bittet jedoch bis zum 21.06.2010 um eine Anmeldung bei Frau Antje Knechtel (0351/4679252, A.Knechtel[äd]ioer.de).

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.10.2012 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Schlagworte: