Fahrradverbindung zwischen Albertplatz und Pirnaischem Platz

Montag, 26. Juli 2010

Unter dem Titel „Auch Albert, Carola und Peter wollen Rad fahren“ sammelt der ADFC in den nächsten Wochen Unterschriften für eine Radverkehrsverbindung zwischen Albertplatz und Pirnaischem Platz. Bisher gibt es auf der wichtigen Strecke überhaupt keine oder nur sehr unzulängliche Radwege.

In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde die vierspurige Verbindung Albertplatz – Carolabrücke – Pirnaischer Platz gebaut. Damals galt die Devise der „autogerechten Stadt“. Die 1960er Jahre sind inzwischen vorbei. Der Anteil des Radverkehrs hat sich allein in den letzten 20 Jahren verdreifacht. Gleichzeitig geht der Anteil des Autoverkehrs in Dresden zurück.

Die direkte Route zwischen der Neustadt und der Uni (von der Stadt als sog. „Nord-Süd-Route“ ausgeschildert), auf der täglich tausende Radfahrer pendeln, hat noch erhebliche Lücken. Der ADFC wünscht sich deshalb breite Fahrradstreifen auf der Albertstraße und der Carolabrücke. Immer wieder wurde dem ADFC bedeutet, dass für kostspielige Fahrradprojekte in Dresden leider kein Geld vorhanden ist. Das versteht der ADFC und schlägt daher dieses sehr kostengünstige Projekt vor, bei dem auf die Stadt im Wesentlichen nur Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn zukommen.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition des ADFC bis zum 31.08.2010! Helfen Sie dabei, Dresden ein Stück fahrradfreundlicher zu machen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.10.2012 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Schlagworte: