Flügel für den Architekten

Sonntag, 14. November 2010

eine Aktion von Dresdens Erben

Am Freitag, dem 12. November 2010, haben die beliebten Ostrock-Bands Die Puhdys, City, Renft und Electra sowie Michael Hirte am Rande der Veranstaltung Ost Rock Klassik im Kulturpalast einen nagelneuen Flügel mit ihren Autogrammen geschmückt. Damit geben sie auf ihre Weise ein Statement gegen den geplanten Umbau des Kulturpalastes ab und erklären sich mit dem Architekten, Dr. h.c. Wolfgang Hänsch, solidarisch, der seit Dienstag gegen den geplanten Umbau klagt.

Der Dresdner Piano-Salon Kirsten unterstützt die Rettung des Kulturpalastes mit dieser Flügel-Aktion. Das signierte Instrument soll versteigert werden. Den Erlös verwendet Dr. Hänsch für die Klage gegen die Stadt.


Fotos: © Olaf Rentsch

Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.12.2010 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Kommentare abonnieren

2 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sauber! Das ist je eine super Aktion! Wenn ich Geld und Platz hätte, würde ich das “Geflügel” sofort ersteigern. Der Kulturpalast muss erhalten bleiben, das ist ganz klar. Man sollte Montags-Demos einführen: immer 18 Uhr vor dem Kulturpalast. Ich wäre dabei!

    … schrieb E. Weber am Freitag, dem 19.11.2010, um 15:37 Uhr.

  2. Klarer Fall ! Ich war 8 Jahre im Kulturpalast tätig, erst als Beleuchter und dann als Beleuchtungsmeister.
    Ich spende für die Rettung dieses Hauses durch die Urheberrechtsklage des Erbauers Dr. hc. W. Hänsch.

    … schrieb Claus Mießner am Sonntag, dem 05.12.2010, um 17:41 Uhr.