19. Internationales Elbe-Saale-Camp

Dienstag, 12. Juli 2011

Internationaler Flussschutz ist wichtiger denn je: Der geplante Bau eines Saale-Kanals, die anhaltenden Baumaßnahmen an der Elbe (u.a. in Form von ungeprüften Uferverschotterungen, Buhnenverlängerungen und die Abtragung von Felsgestein in Magdeburg und bei Torgau) oder die ständige Wasserentnahme durch die Flutungen sogenannter Tagebaurestlöcher sind nur einige der Gefahren, die unseren Flüssen drohen. Hinzu kommen internationale Projekte wie ein möglicher Staustufenbau in der tschechischen Elbe, der angedachte Bau eines Donau-Elbe-Oder-Kanals, der weitere Ausbau der Oder – nur weil bereits Millionen in den Bau von Hafenanlagen geflossen sind – und vieles mehr.

In unmittelbarer Nähe zu einem der wenigen über weite Strecken noch frei fließenden Ströme Europas – an der Elbe bei Barby – findet vom 23.07. bis zum 31.07.2011 das 19. Internationale Elbe-Saale-Camp statt. Mit einem Fest und Aktionen am Fluss soll ein Zeichen für den Erhalt der Umwelt gesetzt werden und die Vertreter aus Politik und Wirtschaft an ihre Verantwortung auch folgenden Generationen gegenüber erinnert werden.

Nähere Informationen gibt es beim Aktionsbündnis Elbe-Saale. Für Gruppen ist eine Anmeldung aus organisatorischen Gründen dringend erforderlich.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.07.2011 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Schlagworte: