Tag des offenen Denkmals

Freitag, 9. September 2011

Eine Aktion von Dresdens Erben

Am Tag des offenen Denkmals bleibt der Kulturpalast Dresden geschlossen, obwohl er als bedeutendes Denkmal der Nachkriegsmoderne Anspruch auf Beachtung und Erkundung erhebt. Aus diesem Anlass verweist der Verein Dresdens Erben e.V. nochmals deutlich auf die Bedeutung des Gebäudes und seine drohende Entstellung durch den geplanten Umbau.

„Die geplante Maßnahme der Stadt, einen Konzertsaal im Kulturpalast zu errichten, entstellt das Denkmal und zerstört die bisher mögliche Nutzungsvielfalt. Die Absage der Fördermittel bestätigt unsere Auffassung, dass diese Maßnahme keinesfalls zur Strukturförderung zählt – ganz im Gegenteil!“, sagte Jana Knauth. „Aus diesem Grund werden wir am Tag des offenen Denkmals ein weiteres Zeichen setzen,“ so die Vereinsvorsitzende weiter.

Am Sonntag, dem 11.09.2011, findet fand um 10:00 Uhr am Kulturpalast eine Aktion des Vereins statt:

Hinweis: Weiteres Bildmaterial steht in einer .zip-Datei (9.631 kB) zur Verfügung.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.09.2011 aktualisiert.
Sie können den Artikel als .pdf-Datei speichern ...
Gern können Sie auch diesen Artikel weiterempfehlen ...

Kommentare abonnieren

Ein Kommentar zu diesem Artikel

  1. Zur Aktion von Dresdens Erben am heutigen Vormittag vor dem Kulturpalast haben wir Bildmaterial zum Download zur Verfügung gestellt (Link s.o.).

    … schrieb die Redaktion am Sonntag, dem 11.09.2011, um 12:22 Uhr.